Wie ist Ihre Gravitation im Internet?

Das Ohr an der Schiene: Social Media Analyse und Monitoring

Social Media Analyse und MonitoringSoziale Netzwerke im heutigen Internet-Zeitalter nehmen speziell für Unternehmen immer mehr an Bedeutung zu.

Was wird über mein Unternehmen, Produkte und Marken im Internet geschrieben? Welche Erfahrungen tauschen Nutzer zu meinem Services und Produkten aus? Gibt es Videos und Bilder im Netz?

Social Media Analysen (SMA) und Monitoring (SMM) spielen hier zunehemend eine wichtige Rolle. SMA untersuchen detailliert das Medienverhalten der Konsumenten im Web 2.0. Hierbei werden Inhalte analysiert, die im Internet in Form von Videos, Bildern und Texten vorliegen.

Für eine entsprechende Analyse werden verschiedene SMA-Techniken angewandt, wie beispielsweise eine quantitative Auswertung von Texten, möglicherweise in enger Verbindung mit verschiedenen qualitativen Methoden wie beispielsweise eine Diskursanalyse.

Im Rahmen einer quantitativen Social Media Analyse werden relevante Aspekte der entsprechenden Texte aus Social Media isoliert und im Anschluss durch empirische Methoden der SMA ausgewertet. Diese Vorgehensweise steht somit im Kontrast zur hermeneutischen Interpretation von Texten, bei denen sich die Absicht des Autors sowie der Sinn des jeweiligen Textes im Zentrum der Analyse befinden.

Das übergeordnete Ziel von SMA ist, die Komplexität der Texte zu minimieren. Dies kann beispielsweise dadurch geschehen, dass irrelevante Teile der Texte mithilfe spezieller Stop-Wortlisten ausgeblendet werden. Bei sogenannten „Keywords in Context Analysen“ (KWIC) wird die Frequenz verschiedener Keywords und Schlüsselworte genauer untersucht. Hierbei handelt es sich um einen bedeutenden ersten Schritt im Rahmen einer Social Media Analyse.

Grundsätzlich können verschiedene Arbeitsweisen im Bereich der SMA unterschieden werden. Während sich Frequenzanalysen auf die deskriptive Auszählung verschiedener Häufigkeiten von Worten beschränken, wird im Rahmen von Valenzanalysen http://de.wikipedia.org/wiki/Valenz_%28Linguistik%29 genau untersucht, ob die jeweiligen Inhalte eher negativ oder eher positiv bewertet werden. Mithilfe der Intensitätsanalyse kann die Intensität von Bewertungen auf Grundlage geeigneter Parameter überprüft werden.

Vor allem statistische Methoden, die in den Bereich der explorativen Datenanalyse fallen, sind von großer Bedeutung für die Social Media Analyse. Clusteranalysen, Mehrebenenanalysen und Korrespondenzanalyse bilden weitere wichtige statistische Ansatzpunkte im Rahmen der SMA.

Viele dieser beschriebenen Methoden kommen in professionellen Social Media Analyse und Monitoring-Lösungen zum Einsatz. Weltweit gibt es Hunderte von SMA-Tools mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten und Funktionen.

Aus unserer Sicht sind u.a. die folgenden SMA-Werkzeuge einen genaueren Blick Wert

Wer sich noch intensiver mit dem Angebot an Softwarelösungen im SMA-Umfeld beschäftigen möchte, dem ist der Social Media Monitoring Tool Report 2013 von Goldbach Interactive zu empfehlen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Internet Marketing Blog

Newsletter: Internet & Web Trends

gravima informiert rund um Web Trends, Online Marketing und Social Media.
100% Datenschutz & Spam frei