Weihnachtstheater im Burgplatzkeller Bönnigheim

Im Rahmen des Bönnigheimer Weihnachtsmarktes am 28. und 29. Nobember 2009 wurden im Burgplatzkeller Theaterstücke der Jugendgruppe der Bönnigheimer Partnerstadt Neukirch/Lausitz aufgeführt.

Geboten wurden zu jeder Spielzeit jeweils zwei Stücke, die in der vorweihnachtlichen Zeit zum Denken anregen sollen. Es geht, wie so oft, um den Sinn des Lebens und darum, das der Mensch eigentlich mit so wenig zufrieden sein könnte.

Die Kulisse war schön gestaltet, vor allem bei “Die Gabe der Weisen” mit viel Liebe zum Detail. Und auch die Umsetzung der jungen Laiendarsteller war gut gelungen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Stück zur Senkung der Arbeitsmoral nach Heinrich Böll

Blauer Himmel, feiner Sand, grüne See mit schneeweißen Wellenkämmen … so stellt man sich den perfekten Urlaub vor. Wenn dann auch noch ein kleines Boot nebst dösendem Fischer ins Motiv rückt, ist das sicherlich das i-Tüpfelchen eines gelungenen Urlaubsfotos.

Doch lange kann sich der Tourist nicht an dieser Idylle erfreuen. Wie kann der Fischer mit einem so ärmlichen Lebensstandard zufrieden sein? Gerade wo es doch so einfach wäre, etwas daran zu ändern. Müsste er – anstatt faul am Strand zu liegen – dafür nicht nur aufs Meer hinaus und mehr Fische fangen als seine Konkurrenz?

Die Gabe der Weisen nach O. Henry

“Ein Dollar und siebenundachtzig Cent”. Dreimal zählt die junge Frau nach. Aber es wird nicht mehr. Della ist völlig verzeifelt. Denn sie liebt ihren Jim über alles. Aber das Geld reicht nicht, um ihrem Mann ein Weihnachtsgeschenk zu besorgen. Jim selbst geht es seinerseits nicht anders…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü