Immer mehr Menschen nutzen täglich wie selbstverständlich das Netz um miteinander zu kommunizieren, einzukaufen und andere vertrauliche Dinge abzuwickeln. Dank iPhone und Netbook ist der Trend zum mobilen Internet ungebrochen. Und egal ob am PC oder Mobilgerät – wir fühlen uns relativ sicher bei all den Dingen die wir über das Internet tun.

Nach dem Bericht über den Weltkongress der Hacker in Las Vegas im ZDF heute journal, darf man sich seiner Sicherheit sicherlich nicht mehr sicher sein! Es ist schon ein wenig beängstigend wie einfach Hacker in Netze und Geräte eindringen können.

BlindElephantDoch auf der Sicherheitskonferenz Black Hat wurde auch eine interessante Studie zur Sicherheit von CMS-Software vorgestellt. Blind Elepehant scannt Websites nach dem verwendeten CMS und kann hierdurch über die Verbreitung unsicherer Anwendungen aussagen treffen.

Über eine Million Webseiten wurden daraufhin untersucht, wieviele Installationen häuftig eingesetzter Anwendungen kritische Schwachstellen aufzeigen:

  1. phpBB – 100% (bedeutet alle untersuchten phpBB Installation wiesen kritische Schwachstellen auf)
  2. Mediawiki – 95%
  3. Joomla! – 92%
  4. Movable Type – 91%
  5. phpMyAdmin – 85%
  6. Moodle – 74%
  7. Drupal – 70%
  8. SPIP – 65%
  9. WordPress – 4%

Kann man sich überhaupt noch sicher fühlen im Internet?

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Schade, dass Typo3 nicht berücksichtig wurde – aber das liegt wohl an der Verbreitung in den USA …

  • Ja, das stimmt. Ich war auch verwundert, also ich vor kurzem mich mit einem argentinischen Web-Entwickler unterhielt. Typo3 ist auf der anderen Seite des Teiches nur sehr wenig bekannt. Typo3 hätte aber sicherlich auch nicht ganz so gut abgeschnitten durch die Extensions und die nicht so benutzerfreundlichen Updates. Oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü