Wie ist Ihre Gravitation im Internet?

Automattic erwirbt WooCommerce

woocommerce-logo

WooCommerce – dabei handelt es sich um eines der bekanntesten Shop-Plugins für WordPress. Entwickelt wurde es von WooThemes. Es ist als Plugin kostenlos, bietet aber spezielle Funktionen, die dann mit Kosten verbunden sind.

Nun hat WordPress-Betreiber Automattic die E-Commerce-Lösung WooCommerce gekauft. Mit 30 Millionen US-Dollar soll das Unternehmen seine bislang größte Investition getätigt haben. Matt Mullenweg, Gründer von Automattic, teilte die Übernahme in seinem eigenen Blog mit, hat die Summe aber bisher nicht bestätigt. WordPress-Seiten können sich mit Hilfe des Plugins um einen Online-Shop sowie notwendige E-Commerce-Anwendungen erweitern lassen.

Mehr als 7,5 Millionen mal wurde das Plugin WooCommerce bereits herungerladen, mit mehr als einer Millionen Installationen wird es außerdem aktiv genutzt. Laut Schätzungen von Mullenweg gibt es mindestens 650.000 Online-Shops, die WooCommerce nutzen.

Keine Veränderungen für Anwender

Anwender der WooThemes-Produkte sollen keine Änderungen durch den Kauf zu spüren bekommen. Das gilt auch für die Lizenzierung von Produkten, die unter der GPL frei verfügbar sind. Dennoch wird es auch einige kostenpflichtige Erweiterungen geben.

Für Automattic ein Schritt nach vorn

WordPress macht durch die Übernahme von WooCommerce vor allem im Bereich der E-Commerce-Integration einen deutlichen Schritt nach vorn. Die Konkurrenz auf dem heimischen Markt wurde in der vergangenen Zeit immer größer, gerade Squarespace konnte sich deutlich steigern. Die WooCommerce-Lösung ist optimal, denn sie ist als einfaches Plugin möglich. Zunächst ist WooCommerce nur auf den selbstgehosteten WordPress-Installationen (WordPress.org) zu finden und soll dort besser integriert werden. Offen bleibt jedoch, wann und wie es auch auf WordPress.com verfügbar sein wird.

Mehr als nur der Kauf eines Plugins

Weltweit werden nach Angaben von WordPress bereits 30 Prozent aller Online-Shops mit WooCommerce betrieben. Auch die Akquirierung ist ein gutes Zeichen in der wachsenden Welt von WordPress. Neben dem Kauf von WooCommerce und dem Ziel, dessen Funktionen weiter auszubauen und zu stabilisieren, werden im Zusammenhang mit der Übernahme nun auch 55 Mitarbeiter aus 16 unterschiedlichen Ländern für Automattic tätig sein.

Wie bewerten Sie diese Investition von WordPress?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Internet Marketing Blog

Newsletter: Internet & Web Trends

gravima informiert rund um Web Trends, Online Marketing und Social Media.
100% Datenschutz & Spam frei